60 Jahre "Leonardo da Vinci" - Qualität seit Generationen

In diesen Tagen feiert die Marke „Leonardo da Vinci“ 60. Geburtstag.

Im Juni 1952 wurde der „da Vinci“ Künstlerpinselfabrik vom Deutschen Patentamt das von Marianne und Hansfried Defet beantragte Markenzeichen offiziell bestätigt und steht seitdem als Gütesiegel für die Produkte des Nürnberger Pinselspezialisten. 

Firmengebäude
Hochwertiges Material, traditionelles Handwerk und modernste Herstellungsverfahren gehen bei seit jeher Hand in Hand, so dass für die gesamte Angebotspalette optimale Qualitätsstandards gesichert sind. 

Der Künstlerpinsel bildete einst den Grundstock des Fabrikationsprogrammes. Basis für all diese Produkte war, ist und wird auch in Zukunft sein: die sorgfältige Auswahl der Rohmaterialien, die größtenteils in eigener Zurichtung oder Nachbehandlung für die jeweiligen Pinselarten aufbereitet werden.
Daneben kommt bei „da Vinci“ der Ausbildung des Pinselmachers eine gleichbedeutende Stellung zu. So hat jeder der spezialisierten Mitarbeiter eine dreijährige Lehrzeit absolviert, ehe er oder sie einer bestimmten Produktgruppe zugeordnet und dafür zusätzlich geschult wird. Zudem werden der Wissenstand und die Fertigkeiten nach der Ausbildung laufend weiter gefördert.
Nur so lässt sich nach Meinung des Hauses eine gleichbleibende Qualität aller Erzeugnisse sichern. 

Blick in die manuelle Pinselfertigung: 



Beim Gang durch die lichtdurchfluteten Fertigungsräume ist nichts mehr von den Produktionsverfahren und den Gerüchen früherer Zeiten zu ahnen, als noch mit Pech und anderen längst überholten Klebstoffen gearbeitet werden musste.
Ficus benjamina, die Birkenfeige, wächst an vielen Plätzen bis zur Decke. Bilder, Skulpturen und Objekte von zeitgenössischen Künstlern schmücken alle Fertigungsräume.
Dank der fleißigen Hände von tüchtigen Mitarbeitern, Pinselmacher-Gesellen und Lehrlingen, betreut von Abteilungsmeistern, entstehen in unserem Hause täglich hochwertige, exklusive Pinsel für Künstler, Restauratoren, Hobbyisten, Schüler, auch für Kosmetik und Zahntechnik.
Besucher finden häufig Worte der Überraschung über die ruhige Atmosphäre, die sie in einer noch sehr manuell geprägten „Fabrik” nicht erwartet hätten. 

Blick in die automatisch gesteuerte Pinselfertigung:



Einen ganz anderen Eindruck vermittelt der Produktionsbereich für Synthetikpinsel. Dort klingeln die Vibratoren, summen die Teilungsgeräte, die bis auf ein Zehntel Gramm genau etwa tausend Pinsel pro Stunde portionieren und herstellen können. 
Elektronisch gesteuerte Maschinen und Vorrichtungen, die nach jahrelangen Versuchen in eigenen Werkstätten konstruiert und gebaut wurden, erhöhen die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit. 

Die Maxime, beste Materialien und traditionelle Handwerkskunst im Verbund mit technologischem Fortschritt in eine stets hochwertige und aktuelle Angebotspalette umzusetzen, war und ist gelebte Unternehmensphilosophie. 

Im Jahre 2006 investierte man Am Standort Nürnberg und vereinte Produktion und Verwaltung in einem neuen massgeschneiderten Fertigungsgebäude ¬der Grundsatz „Made in Germany” war und ist von „da Vinci“ nie in Frage gestellt worden. 

Heute ist die „da Vinci“ Künstlerpinselfabrik der Ansprechpartner für Kunden in aller Welt, die Qualitätswerkzeuge für die vielfältigsten Anwendungsbereiche suchen, insbesondere in den Geschäftsfeldern 


Für die stets variierenden Anliegen die richtigen Lösungen zu finden – auf diese vielfältigen Anfragen freut sich auch in Zukunft nicht nur die Geschäftsleitung, sondern das ganze „da Vinci“-Team mit seinen bewährten und spezialisierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – dank einer über Generationen gewachsenen Kompetenz, einer bewährten Unternehmensphilosophie und der Leidenschaft für das im Haus gefertigte Spitzenprodukt.